Was sind „Superbrands“?

Superbrands sind Marken mit hohem Ansehen und Marktwert, die selbst in wirtschaftlich schwierigen Zeiten durch Qualität, Beständigkeit und Kundentreue überzeugen. Es sind Produkte oder Unternehmen, die unverwechselbar und gleichermaßen den Inbegriff der Qualität einer Leistung oder eines ganzen Produkt-Bereichs reflektieren und damit sowohl im Bewusstsein der Verbraucher als auch der Wirtschaft über Jahre und Jahrzehnte (manche sogar über Jahrhunderte) eine herausragende Stellung einnehmen. Eine erfolgreiche Marke bietet ein so hohes Maß an Qualität, ist so anziehend und vertrauenswürdig, dass sie Gefühle der Zuneigung und Loyalität hervorruft und Verbraucher auch bereit sind, einen höheren Preis zu zahlen als dem Produkt an sich angemessen wäre.

Einige Statements von (ehemaligen) Jurymitgliedern

Dr. Hans Hamer - Axel Springer

Eine Superbrand ist eine Marke,

* die kontinuierlich Vertrauen in ihre Qualität schafft

* die subjektiv ein gutes Gefühl gibt

* die Autorität hat

* mit der sich der Verbraucher identifiziert

* für deren Wert man bereit ist, auch einen entsprechenden Preis zu zahlen.

Karl Georg Musiol - ehemals CEO ICON ADDED VALUE GmbH Deutschland und

CEO ADDED VALUE Mainland Europe

Eine Superbrand verfügt natürlich über ein klares und attraktives Markenbild, ist „unique“ und unverwechselbar und hat ein überdurchschnittliches Markenguthaben, das heißt die Sympathie, das Vertrauen und die Loyalität, die ihr der Verbraucher entgegenbringt, ist sehr groß. Aber da ist noch mehr, was eine wahre Supermarke ausmacht.

Von den wahren Superbrands kann man meiner Meinung nach allerdings nur dann sprechen, wenn die Marke bei ihrer Zielgruppe Verlangen, Begierde, Lust und Leidenschaft weckt, – kurz und gut: wenn man sie einfach haben will.

Denn wir alle werden getrieben von kurzfristigen Verlangen, das wir stillen möchten und von langfristigen Wünschen, die wir uns irgendwann erfüllen wollen. Ob es gerade jetzt der Schokoriegel ist, der einen für den Moment den richtigen Kick gibt oder das sündhaft teuere, aber schlicht und ergreifend unwiderstehliche Cabriolet – man muß es eben haben wollen.

Dieses Verlangen können die wahren Superbrands in den Menschen auslösen. Das Verlangen ist dabei aber nicht amorph, sondern greifbar und steuerbar. Es kann für jede Marke entfacht werden, wenn auch auf unterschiedliche Art und in unterschiedlichem Maß. Aber – auch darüber muss man sich im Klaren sein - es fällt einem auch nicht in den Schoß.

Marken zu begehrenswerten Marken zu machen, heißt, nicht stehen zu bleiben, nichts hinterfragt zu lassen und kontinuierlich an der Begehrlichkeit der Marke zu arbeiten. So entstehen Superbrands und so bleiben sie es auch.

Schulze van Loon - Geschäftsführender Gesellschafter

ORCA van Loon Communications GmbH (GPRA)

Relevanz, Aktualität, Begehrlichkeit und Image - das sind die Eigenschaften, die wirkliche Superbrands aufweisen. Gleichgültig, aus welchem Bereich sie kommen, diese vier Kriterien erfüllen sie allesamt. Die Markenstars berücksichtigen dabei gekonnt evolutionäre Veränderungen in Markt, Medien und Zielgruppen. Ihre Macher wissen genau, wohin sie langfristig wollen.

Superbrands sind Evergreens und keine kurzlebigen Hits, sie sind die Leuchttürme, kein Buschfeuer also, das bald nur noch glimmt.

Superbrands machen unsere Welt erlebnisreicher und bunter. Sie bieten Nutzen und Mehrwert, wecken mit ihrer Unverwechselbarkeit Emotionen und Sehnsüchte. Sie stellen einen besonderen Wert dar. Sie spielen eine wesentliche, identitätsstiftende Rolle für Käufer, Anwender und Konsumenten. Sie verfügen über das entscheidende Maß an Innovationskraft, das unabdingbar ist für die Weiterentwicklung von Wirtschaft und Gesellschaft unseres Landes. Sie sind Vor- und Leitbild gleichermaßen und Synonym für nachhaltigen Erfolg

Ludger Wibbelt - ehemals Geschäftsführer, Nielsen Media Research GmbH

Eine Superbrand zeichnet sich in erster Linie durch Vertrauen aus.

Vertrauen der Konsumenten, dass die Produktversprechen gehalten werden und dass dieses Produkt mehr leistet als andere Produkte und deswegen einen höheren Preis rechtfertigt sowie dass die Qualität des Produktes/Services auf einem kontinuierlich hohem Niveau ist und der Hersteller kontinuierlich an der Verbesserung des Produktes/Services arbeitet. Damit gibt eine Superbrand den Konsumenten eine klare Orientierung in den sich häufig schnell verändernden nationalen und internationalen Märkten.

Vertrauen der produzierenden Firma in eine klare und kontinuierliche Produktstrategie, die nicht permanent jeder Mode-, Markt- und insbesondere Preisströmung angepasst und damit verwässert wird. Die Superbrand wird mit einem klaren Produktversprechen in dem Markt positioniert und Investitionen in die Qualität sichern das Vertrauen in die Zukunftsfähigkeit des Produktes/Services.

Vertrauen der anderen Marktteilnehmer, dass das Produkt kontinuierlich seine Produktversprechen und Umsatzerwartungen erfüllt und somit für den ganzen Markt eine verlässliche Säule auch in sehr turbulenten Phasen darstellt.

Frank Meyer - Moderator „Märkte am Morgen und Börse“ – n-tv

Superbrands halten was sie versprechen. Sie sind die erste Liga und bieten Orientierung in einer Zeit der Unübersichtlichkeit im Markt.

Sie besitzen Eigenschaften, die den Stürmen des Wandels standgehalten haben und bieten eine hohe Verlässlichkeit.

Superbrands schwimmen nicht nur mit dem Strom mit, sie setzen auch Akzente und hinterlassen Spuren, sozusagen Verankerungen in den Köpfen der Menschen.

Starke Brands dokumentieren die Innovationen und die Leistung derer, die hinter einer Marke stecken. Sie sind das Aushängeschild kluger Köpfe und behaupten sich im Markt.

Superbrands haben ihren Preis. Doch der ist es fast immer auch wert. Bei Superbrands weiß ich, was ich kaufe und was ich habe.

Frank Michael Schmidt - CEO der Scholz & Friends Group

Superbrands sind die zeitlosen Helden im Marken-Olymp; die natürlichen Antipoden der Discount-Mentalität und Gewinner des Preislegitimationskampfes.

Superbrands haben einen hohen persönlichen Wert für den Verbraucher und schaffen einen hohen materiellen Wert für das herstellende Unternehmen. Sie sind einzigartig und entziehen sich deshalb der Vergleichbarkeit.

Superbrands sind Leuchttürme im Meer immer unübersichtlicher werdender Märkte. Sie sind Vertrauensanker, geben Orientierung und die Garantie, ein relevantes Grundversprechen für ihre Zielgruppe einzulösen.

Superbrands stehen für Klarheit, Konsistenz und Kontinuität.

Superbrands besitzen die Kraft, ihre überragende volkswirtschaftliche Bedeutung zu beweisen, wenn sie angesichts eines trüberen Konjunkturklimas zur Nachfragelokomotive werden.